Selbsthilfegruppe für bipolar manisch-depressiv Betroffene in der Deutschsprachigen Gemeinschaft
Du möchtest mitmachen? Die Teilnahme ist kostenlos. Nächster Termin: Montagabend, 8. Juli 2019  19:00-20:30 bei Ephata, Bergkapellstr. 46, B-4700
Infos zur Medikation + wissensch. Fußnoten: - Prophylaxen (Stimmungsstabilisatoren),   Lamotrigin  (1) , Tegretal  (2) , Valproat  (3) ,   Lithium  (4) , Valdoxan  (5) - Antidepressiva (Switchgefahr):   SSRI  (6)  (Nebenwirkungen!), Opipramol  (7) - atypische Neuroleptika (einschränkend):   Risperidon  (8) , Quetiapin  (9) , Olanzapin  (10) ,   Aripiprazol  (11) , Ziprasidon  (12) - Bedarfsmedikation: Alprazolam  (13) - Schilddrüsenunterfunktion: L-Thyroxin  (14) - rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel:   Omega3-Fettsäuren  (15) , Magnesium  (16) ,   Folsäure  (17) , Vitamin D3 , B2  (18) , 5-HTP  (19) ,   Curcumin  (20) Alternative Methoden: Akupressur  (21)
Ablauf der Treffen (90 Min.) - Vorstellungsrunde - Befinden, - freie Themenfindung - Befinden nachher Voraussetzungen zur Teilnahme: - kein Drogenkosum - keine akute Manie - keine akute Suizidalität - Diagnose bipolare Störung - offen für Medikamente - gruppenfähig sein - regelmäßige Teilnahme - zuhören können - pünktlich sein